Taschenlampen für Jagd und Revier

Da wir als Menschen nicht die Fähigkeit haben, im Dunkeln zu sehen, müssen wir uns künstlicher Lichtquellen bedienen.

Eine Taschenlampe kommt bei der Jagd in ganz unterschiedlichen Situationen zum Einsatz:

  • Für den Weg zum Hochsitz
  • Zum Finden der Beute bei der Nachsuche 
  • Zum Beobachten und Zählen von Wild

Wildtiere sind dem Menschen mit ihren Sinnen deutlich im Vorteil. Dies gilt insbesondere für die Fähigkeit, bei wenig Licht noch gut zu sehen. 

Diesen Vorteil nutzt das Wild natürlich, um dem Jäger zu entgehen: Es verlegt einen Großteil seiner Aktivitäten in die Abend-, Nacht- und Morgenstunden. Schwarzwild bewegt sich fast überall nur noch in absoluter Dunkelheit. Als Jäger sind Sie gezwungen, für die erfolgreiche Jagd auf Wildschweine bis spät in die Nacht anzusitzen.

Die Taschenlampe bei der Jagd

Je nach Einsatzzweck benötigen Sie bei der Jagd eine Taschenlampe mit mehr oder weniger Leuchtkraft. Ob handliche Taschenlampe oder Strahler: Eine externe Lichtquelle ist ein wichtiges Hilfsmittel für die Jagd und gehört fest zur Jagdausrüstung.

Nichts ist ärgerlicher, als den Anschuss wegen einbrechender Dunkelheit nicht zu finden oder sich den Weg durch das Revier zurück zum Auto ertasten zu müssen, weil Sie keine leistungsstarke Taschenlampe dabei haben.

Hände frei und alles im Blick dank Kopflampe

Eine Kopflampe oder Stirnlampe kommt als Lichtquelle immer dann zum Einsatz, wenn Sie beide Hände frei haben möchten oder zum Arbeiten benötigen. Als erfahrener Jäger wissen Sie eine ordentliche Lampe besonders beim Aufbrechen von Wild in der Dunkelheit oder beim Bergen des erlegten Stückes zu schätzen. 

Auch beim Bewegen in unwegsamen Gelände können Sie beide Hände gebrauchen, um sich abzustützen oder festzuhalten.

Moderne Kopflampen der Firmen Fenix, Olight und Walther bringen hierbei beachtliche Lichtleistung, was Ausleuchtung und Akkulaufzeiten betrifft. 

Wildbeobachtung bei Nacht, Rotlicht-Taschenlampe sei Dank

Sie kennen es selbst: Leuchten Sie Wildtiere bei Nacht mit einer normalen Taschenlampe mit Weißlicht an, reagieren diese häufig mit einer Flucht in das nächste Dickicht. Der plötzlich auftretende Helligkeitsunterschied ist zu groß und das Wild wittert die Gefahr. 

Anders sieht es aus bei rot und grün leuchtenden Lampen. Tests und Erfahrungen haben gezeigt, dass besonders Sauen weniger empfindlich auf eine Rotlicht-Taschenlampe reagieren. Häufig stören Sie sich sogar überhaupt nicht daran. 

Die Rotlicht-Taschenlampe können Sie einfach mit einer Klemme am Hochsitz fixieren und das das Wild somit bequem beobachten. 

Tipp: Mit dem Farbfilter Set der Marke Walther lässt sich Ihre Walther Taschenlampe einfach in eine Rotlicht-Taschenlampe verwandeln und Sie sind für alle Eventualitäten vorbereitet.

Wildmonitoring und Wildzählung mit Hilfe des Scheinwerfers

In vielen Hegegemeinschaften und Hochwildringen wird der Bestand an Wildtieren mittlerweile jährlich durch besondere Wildzählungen erfasst. 

Dabei werden bestimmte Routen mit einem Fahrzeug abgefahren und mit besonders hellen Taschenlampen und Scheinwerfern rechts und links die Flächen und Bestände abgeleuchtet und alle Tiere gezählt, welche dabei in Anblick kommen. 

Per Hochrechnung wird aus den gezählten Stücken dann der Bestand ermittelt. Aus diesem ergeben sich dann Abschusszahlen für das kommende Jahr. Insbesondere bei Hasenzählungen und Rotwildtaxationen gilt diese Methode als sehr genau und erfolgsversprechend.

Bei Pirscher Shop finden Sie daher neben handlichen Taschenlampen auch leistungsstarke Handscheinwerfer sowie Scheinwerfer mit 12 Volt Auto-Anschluss. Diese zeichnen sich durch eine sehr hohe Reichweite von bis zu 650 Metern aus.

 

Haben Sie Fragen zu einer der Lampen in unserem Shop? Dann kontaktieren Sie uns gerne!

Wir werden Sie ausführlich beraten.