Insekten- & Zeckenschutz

Insekten- und Zeckenschutz für die Jagd: Alles für sorgenfreie Jagderlebnisse

Das Ende der kalten Jahreszeit merken wir Jäger vor allem hieran: Die Mückenschar im heimischen Revier wird wieder aktiv und der Jagdhund bringt die ersten Zecken mit.

Zum Schutz gegen große und kleine Störenfriede gibt es verschiedene Möglichkeit für den Insektenschutz auf der Jagd.

Jagd und Zeckenschutz – Viele Wege führen zum Ziel

Besonders beliebt ist Insektenschutz von Thermacell. Ein mückenabwehrender Wirkstoff wird durch das Gerät verdampft und bildet eine Schutzzone von bis zu 20 m² um den Anwender. Der Wirkstoff ist geruchlos und kann somit ideal auf der Jagd angewandt werden.

Sprays und Lotionen, zum Beispiel von Hagopur oder Ballistol, werden entweder auf die Kleidung oder direkt auf die Haut aufgetragen. Auch für den Jagdhund ist diese Alternative geeignet. Diese Sprays und Lotionen schützen sowohl vor Zecken als auch vor Mückenstichen.

Instekten- und Zeckenschutzkleidung

Auch spezielle Kleidung schützt effektiv. Insektenschutznetze oder ein Schutzanzug als Überzieher können über der Jagdkleidung getragen werden und hindern Insekten am Eindringen unter das Netz.

Viele Hersteller von Jagdbekleidung haben sich mit dem Thema Insektenschutz auf der Jagd auseinandergesetzt und spezielle Bekleidungslinien mit integriertem Insektenschutz entwickelt.

  • Die Hart Komar Serie schützt vor Mückenstichen und schädlicher UV-Strahlung.
  • Härkila bietet mit den Serien Härkila Herlet Tech und Härkila Trail effektiven Schutz gegen Mücken, Zecken und Fliegen.
  • Insect Stop aus der Pinewood Namibia Travel Kollektion hält Mücken fern.

 

Unser Fazit: Insekten- und Zeckenschutz auf der Jagd bescheren Jägerinnen und Jägern sorgenfreie und entspannte Jagderlebnisse.

Wir beraten Sie gerne bei der Wahl des passenden Zeckenschutzes.