Jagdrucksack – Ihr praktischer Begleiter für’s Jagdabenteuer 

Wer schon lange zur Jagd geht, kennt das Problem: Wohin nur mit der ganzen Jagdausrüstung?
Aufbrechwerkzeug, Entfernungsmesser, Thermoskanne für den Tee, Fernglas, Munition, Hundeleine, Jagdschein, Munition, und, und, und... Das ganze Zeug muss irgendwo hin.

Zwar besitzt spezielle Jagdbekleidung oft mehr Taschen als herkömliche Kleidung, aber oft hilft doch eher ein Jägerrucksack.
Mit einem ordentlichen Rucksack für die Jagd lässt sich das Zubehör komfortabel transportieren.

Welcher Rucksack wofür?

Wie so oft hängt es vom jagdlichen Vorhaben ab, welcher Rucksack der richtige ist.

Soll es ein klassischer Lodenrucksack, ein Pirschrucksack oder doch ein Sitzrucksack sein?

Ganz traditionell nutzen viele Jäger den altbewährten Gebirgsrucksack aus Loden oder Leinen. Dieser wurde ursprünglich speziell für die Jagd im Gebirge konzipiert. Für die Jagd an Orten also, die man mit dem Auto nicht erreicht. Denn die erlegte Gams muss trotzdem irgendwie ins Tal befördert werden. Der Gebirgsjagd Rucksack hat den Vorteil, dass in das große Hauptfach leicht eine Gams oder ein Reh rein passt. So lässt sich das erlegte Wild einfach auf dem Rücken transportieren.

Seit damals hat sich Vieles getan. Moderne Jagdrucksäcke können heute einiges mehr.

High Tech im Rucksack

Heutige Rucksäcke sind vollgepackt mit High Tech Materialien und verfügen über ausgefeilte Funktionen wie eingebaute Trinksysteme, Kartenleselampen und ergonomische Tragesysteme. Viele Impulse kommen aus dem Outdoor- und Trekkingbereich.

Daher findet man in aktuellen Jagdrucksackmodellen viele Kniffe, die ursprünglich vom modernen Wanderrucksack abstammen.

Mit Sitzfunktion, geräuscharm oder besonders robust?

Bei vielen Jagdarten wie beispielsweise der Drückjagd ist ein Sitzrucksack von großem Vorteil. Besonders bei Drückjagden muss der Jäger oft warten. Manchmal ist einem kein Sitzplatz zugeteilt. Dann muss man über mehrere Stunden stehen. Ein Jagdrucksack mit integrierter Sitzmöglichkeit ist in solchen Momenten ein wahrer Segen.

Für die Pirsch oder den Ansitz sind Jagdrucksäcke aus leisem Loden- oder Leinenmaterial sehr beliebt. Ein Lodenrucksack lässt sich nahezu lautlos Öffnen und Schließen. Gerade beim Ansitz ist man darauf bedacht, so wenige Geräusche wie möglich zu erzeugen.

Wer einen besonders robusten Jagdrucksack benötigt, kann auf natürliches Material wie Leder oder auf Polyester zurückgreifen. Lederrucksäcke sind sehr weich, aber zugleich extrem robust und stabil. Wenn Sie es etwas moderner und vor allem leichter bevorzugen, eignet sich für Sie Canvas Material wie das extrem robuste Polyester 1000D.