Lockmittel – Anziehung für alle Wildarten

Wer seine Jagd noch erfolgreicher gestalten möchte oder Wild an bestimmte Bereiche binden will, der setzt Lockmittel.

Bewährte Lockmittel ziehen Wild von weit her an und locken es so an eine bestimmte Stelle. Gestalten Sie Ihre Kirrung, Salzlecke, Suhle, etc. noch interessanter für's Wild und fördern Sie damit die Annahme dieser Plätze.

Zu den bewährten Lockmitteln gehören unter anderem:

  • Rotwild- und Rehwild-Lockmittel
  • Schwarzwild-Lockmittel und Buchenholzteer
  • Fuchs- und Marder-Lockmittel
  • Salzpasten

 

Wichtige Mineralien für das Schalenwild: Salzpasten

Salz ist nicht nur für den Menschen wichtig, sondern auch für die meisten Tiere. Sie benötigen Natrium zur Funktion ihrer Muskeln, Nerven und zur Regulation ihres Wasserhaushaltes.

Für die meisten Schalenwildarten ist es schwierig, in unserer ausgeräumten Landschaft an das lebensnotwendige Natrium zu gelangen. Salzlecken werden daher bevorzugt von Schalenwild, aber auch von manchen Insekten und Vögeln angenommen.

Die Salzpasten von Eurohunt lassen sich einfach mit dem mitgelieferten Spachtel, beispielsweise auf einem Baustumpf auftragen. Durch verschiedene Geschmacks- und Geruchsrichtungen lässt sich die Attraktivität der Salzlecken noch einmal deutlich steigern.

 

Spa-Bereich für Schwarz- und Rotwild: Buchenholzteer

Buchenholzteer hat eine antiseptische und antiparasitäre Wirkung. Es übt eine magische Anziehungskraft auf Schwarz- und Rotwild aus. 

Damit bestrichene Malbäume z.B. in der Nähe von Kirrungen und besonders an Suhlen werden regelmäßig aufgesucht. Wer die mit Buchenholzteer behandelten Stellen einmal mit einer Wildkamera oder einer Wilduhr beobachtet hat weiß: Das Wild scheuert sich teils Stunden an diesen Bäumen, um sich so von lästigen Parasiten zu befreien.

Buchenholzteer gibt es für jeden Bedarf in verschiedenen Gebindegrößen. Eine praktische Lösung ist auch der Buchenholzteer in der Spraydose. Damit bleiben Finger und Kleidung sauber.

 

Lockmittel von Hagopur und Attratec

Diesen speziell auf bestimmte Wildarten abgestimmten Lockmitteln sollten in keiner Jagdausrüstung fehlen.

So können Sie beispielsweise Ihren Ansitz auf eine bestimmte Wildart noch erfolgreicher gestalten. Die Mittel üben eine enorme Lockwirkung auf die entsprechende Zielwildart aus und helfen Ihnen, noch effektiver zu jagen.

Vermengt mit Kirrmaterial können Wildschweine kaum wiederstehen. Auf Sträuchern oder Büschen verteilt lassen sich auch Reh- und Rotwild über weite Strecken locken. Diese Lockmittel gehören in das Jagdzubehör eines jeden Jägers!

 

Sollten Sie Fragen zu einem bestimmten Lockmittel haben oder wissen wollen, wann und wo Sie dieses am besten einsetzen sollten, dann kontaktieren Sie uns gerne.
Wir werden Ihnen mit Rat und Tat zur Seite stehen.