Sitka Gear: Hochfunktionale Jagdbekleidung mit System

Jagdbekleidung von Sitka Gear ist mit herkömmlicher Jagdbekleidung nur schwer vergleichbar. Der Grund: Sitka Gear beruht auf einem durchdachten Bekleidungs-System, das für rauheste jagdliche Bedingungen entwickelt wurde.

Die Marke wurde für die nordamerikanische Wildnis entwickelt, wo man für schnelle Wetterumschwünge und andere jagdliche Herausforderungen gewappnet sein muss. Daher findet Sitka Gear besonders unter den „Backcountry“ Jägern, die manchmal über mehrere Tage hinweg unter härtesten Bedingungen unterwegs sind, eine treue Gefolgschaft.

Das Jagdbekleidungssystem von Sitka Gear

Im ausgeklügelten Schichtsystem von Sitka Gear Jagdbekleidung erzeugt jedes Kleidungsstück mit der darüber- bzw. darunterliegenden Kleidungsschicht einen Synergieeffekt.

Die aufeinander abgestimmten Teile erlauben es dem Jäger, blitzschnell auf Wetterumschwünge und geänderte jagdliche Anforderungen zu reagieren. Gerade bei der Backcountry Jagd kann man nicht „mal eben schnell“ nach Hause fahren, um sich umzuziehen, nur weil das Wetter wechselt.

Sitka Gear jetzt auch in Nordeuropa

Ursprünglich wurde Sitka Gear für die nordamerikanische Vegetation entwickelt. Da die europäische Fangemeinde stark gewachsen ist, hat Sitka Gear jetzt auch Jagdbekleidung speziell für den europäsichen Markt rausgebracht. Das neue Optifade Ground Forst Camouflage Muster ist gezielt auf die europäische Vegetation abgestimmt. In 2017 erweitert Sitka Gear das Sortiment mit der Subalpine Serie, welche sich besonders gut für Gebirgsjagd im Sommer eignet.

Nah ans Wild dank Optidfade

Die Jagdbekleidung von Sitka Gear ist besonders gut für kurze Distanzen zum Wild geeignet. Das Optifade Tarnmuster stößt daher insbesondere bei Bogenjägern auf sehr große Beliebtheit. Aber auch für die aktive Pirsch oder den Ansitz eignet sich die Bekleidung ideal.